Festspielwoche 2018

„Mutter Clara Fey – Schwester vom armen Kinde Jesus“



Liebe Freunde und Freundinnen der Lüfthildis Mysterienspiele! Auch in diesem Jahr möchten wir Sie wieder herzlich zur Festwoche zu Ehren der heiligen Lüfthildis nach Lüftelberg einladen.
Anlässlich zur Seligsprechung von Clara Fey am 05. Mai 2018 spielen wir in diesem Jahr das Stück „Mutter Clara Fey – Schwester vom armen Kinde Jesus“.

Weitere Informationen zu dem Stück und den Aufführungen…

Clara Fey – ein Mysterienspiel

Am 5. Mai soll Clara Fey selig gesprochen werden. Dies nehmen wir zum Anlass, das Stück von Kurt Faßbender in einer überarbeiteten Fassung in der Festspielwoche vom 31. Mai bis 10. Juni 2018 aufzuführen.

Clara Fey wurde 1815 in Aachen als Tochter eines Tuchmachers und Spinnereibesitzers in eine unruhige Zeit hinein geboren. Die Rheinlande, die bisher von den Franzosen besetzt waren, wurden nun von den Preußen übernommen. Neben diesem politischem Umschwung kamen von England her zunehmend Maschinen auf den Markt, die die Arbeit mechanisierten, aber auch viele Arbeitsplätze überflüssig machten. Die sozialen Unterschiede wurden immer größer, die Armut nahm zu. Obwohl die Preußen die allgemeine Schulpflicht einführten, gingen nur wenige Kinder zur Schule, weil die Eltern es sich nicht leisten konnten, aber auch die finanziellen Mittel zur Besoldung der Lehrer und zum Bau von Schulen fehlten.

Clara Fey und ihre Schwester Netta waren in der höheren Töchterschule St. Leonard von Luise Hensel unterrichtet worden, die in ihnen religiöse Begeisterung und die Bereitschaft zur tätigen Nächstenliebe weckte. Die Gespräche mit ihren Brüdern, die beide Priester wurden, über die sozialen Probleme führten schließlich 1837 zu der Idee, mit ihren Freundinnen ein „Schülchen“ zu gründen. Mit diesen Freundinnen schlossen sie sich 1844 zu einem gemeinsamen klösterlichen Leben zusammen, woraus 1848 die „Genossenschaft der Schwestern vom armen Kinde Jesus“ entstand. Sie widmeten sich der christlichen Erziehung der Kinder und Jugendlichen, insbesondere der armen und benachteiligten.

Ein schwerer Rückschlag für die Entwicklung der Schulen der Kongregation kam 1875, als im Rahmen des Kulturkampfes sämtliche Schulen säkularisiert werden mussten und die Schwestern nur noch in der Krankenpflege tätig sein durften. Clara Fey gründete eine Niederlassung in Simpelveld in Holland, von wo aus dann weitere Niederlassungen in aller Welt gegründet wurden.

Die Aufführungen finden statt am:

31.05.2018, 17:00 Uhr
02.06.2018, 18:00 Uhr
03.06.2018, 17:00 Uhr
09.06.2018, 18:00 Uhr
10.06.2018, 17:00 Uhr

Alle Aufführungen finden in der Pfarrkirche St. Petrus Lüftelberg (Meckenheim) statt.

Karten für die Aufführungen können im Vorverkauf ab dem 16. April 2018 von 16:30 bis 19:00 Uhr unter der Telefonnummer 02225 17978 bestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.